Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mentoring Programm der Medizinischen Fakultät für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler (Momente)

Die Medizinische Fakultät der LMU München möchte das wissenschaftliche Potenzial von Frauen und Männern fördern und mittelfristig zur Steigerung der Professorinnenzahlen an Hochschulen sowie zur besseren Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Qualifikation und Familie beitragen. Mit ihrem Mentoring Programm unterstützt die Medizinische Fakultät daher herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler auf dem Weg zur Professur. Im Mittelpunkt des Mentoring-Programms steht der Wissens- und Erfahrungstransfer für die Entwicklung und Verfolgung individuell tragfähiger Strategien für eine Karriere in der Wissenschaft.

Die geförderten Mentees schließen mit den jeweiligen Mentorinnen und Mentoren eine individuelle Vereinbarung über die Mentoring-Beziehung ab, in der die Laufzeit, der Kontaktmodus und die individuellen Ziele der Mentoring-Beziehung festgelegt werden. Die Mentorinnen und Mentoren unterstützen die Mentees bei der Karriereplanung in Einzel- oder Gruppengesprächen. Sie können die Mentees, sofern es für sinnvoll erachtet wird, beim wissenschaftlichen Fortkommen auch finanziell unterstützen. Förderfähig sind u.a. Workshops und Trainings, Reisekosten und die Unterstützung von Kinderbetreuung außerhalb der Regelbetreuung sowie Hilfskräfte.

Mentorinnen und Mentoren:

  • Frau Prof. Dr. Claudia Bausewein, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin
  • Herr Prof. Dr. Nikolaos Koutsouleris, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Frau Prof. Dr. Julia Mayerle Direktorin Medizinische Klinik und Poliklinik II
  • Frau Prof. Martha Merrow, PhD, Leiterin des Instituts für Medizinische Psychologie
  • Frau Prof. Dr. Barbara Walzog, Institut für Kardiovaskuläre Physiologie und Pathophysiologie
Das Mentoring-Programm der Medizinischen Fakultät möchte den Mentees zudem die Möglichkeit bieten, sich fakultätsintern zu vernetzen, um Erfahrungen auszutauschen, Wissen wie auch Informationen weiterzugeben und sich gegenseitig in ihrem wissenschaftlichen Werdegang zu unterstützen.

Antragstellung:

Für die Bewerbung reichen Sie folgende Unterlagen ein:
  • Motivationsschreiben für das Mentoring-Programm sowie Wahl der Mentorin / des Mentors
  • Tabellarischer Lebenslauf (inkl. Kopien der Zeugnisse)
  • Publikationsverzeichnis gemäß Muster
  • Kurze Beschreibung Ihrer aktuellen Projekte (1 Seite)

Anträge wurden bis 23. Januar 2019 über das Forschungsdekanat, zu Händen Frau Dr. Elisabeth Bießlich-Keller, bitte per E-Mail, e.keller@med.uni-muenchen.de, an die jeweiligen Mentorinnen und Mentoren eingereicht.

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Bießlich-Keller, Stellv. Leiterin des Forschungsdekanats, e.keller@med.uni-muenchen.de, (Telefon 4400-54606) gerne zur Verfügung.

Downloads