Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung

Die Medizinische Fakultät und das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München gehören zu den forschungsstärksten Zentren der Hochschulmedizin in Europa. Die Fakultät ist häufig nationaler Spitzenreiter in internationalen Forschungsrankings. Meilensteine und Namen der Medizingeschichte sind mit der LMU verbunden: Röntgen, Alzheimer, Pettenkofer (Begründer der Hygienelehre), Nussbaum (aseptische Chirurgie), Butenandt (Sexualhormone), Lynen (Cholesterin).

Heute ist die LMU, als einzige Universität in Deutschland, Standort aller sechs Deutschen Zentren für Gesundheitsforschung. Ebenso ist ein Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum am Klinikum angesiedelt. Die Medizinische Fakultät ist an vier Exzellenzclustern und zwei Graduiertenschulen der Exzellenzinitiative beteiligt. Klinikum und Fakultät beherbergen sechs SFBs und Transregios der Deutschen Forschungsgemeinschaft, elf Grants des European Research Council und zahlreiche weitere europäische Forschungsprojekte. Studierende der Human- und Zahnmedizin werden vom ersten Tag an das Idealbild des "clinician scientist" herangeführt, der den Krankenversorger mit dem Forscher vereint.

  • Schutz vor akuter Schädigung der Nieren nach Herz-OP

    17. Mai 2018

    Das Risiko von Komplikationen vermindern: Ein Forscherteam weist die schützende Rolle eines immunregulierenden Proteins nach. mehr

  • Stammzellen zur Teilung angeregt

    17. Mai 2018

    Stammzellen im Gehirn können sich teilen und bilden zeitlebens Nervenzellen, die an verschiedenen Hirnfunktionen wie dem Gedächtnis beteiligt sind. Eine neue Studie zeigt, dass auch die Scherkräfte der Gehirnflüssigkeit eine zentrale Rolle dabei spielen. mehr

  • Angriff an zwei Fronten

    16. Mai 2018

    LMU-Forscher zeigen, warum die bisherige Therapie beim Kolonkarzinom verpufft, und schlagen einen neuen Therapieansatz vor. mehr

  • Dr. Dorothea Strobach und Monika Andraschko erhalten Deutschen Preis für Patientensicherheit 2018

    15. Mai 2018

    Mit dem von der Abteilung Apotheke durchgeführten Arzneimittelanamnese-Projekt MARIAM haben Dr. Dorothea Strobach und Monika Andraschko MBA den zweiten Platz des Deutschen Preises für Patientensicherheit 2018 erhalten. Die feierliche Verleihung fand am 03. Mai im Rahmen der APS-Jahrestagung in Berlin statt. Der Preis ist mit 6.000 Euro dotiert. mehr

  • Neuer Pflegedirektor des Klinikums der Universität München kommt aus Köln

    27. April 2018

    Am 1. Juli 2018 wird Marcus Huppertz sein Amt als Pflegedirektor antreten und Mitglied des Vorstands im Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er folgt damit auf Helle Dokken, die im Mai aus familiären Gründen nach Göttingen gewechselt ist. mehr

  • Dr. med. Markus Reinholz erhält Clinican Scientist Stipendium der Deutschen Stiftung für Dermatologie

    26. April 2018

    Dr. med. Markus Reinholz erhält Clinican Scientist Stipendium der Deutschen Stiftung für Dermatologie für seine Forschung zum Thema HPV mehr

  • Arbeitsgruppe unter Leitung von Dr. Pia Heußner erhält Walter Siegenthaler Preis 2017

    26. April 2018

    Im Rahmen einer von der Deutschen Krebshilfe geförderten Studie haben WissenschaftlerInnen, u.a. Dr. Pia Heußner aus der Medizinischen Klinik III, des Klinikums und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg untersucht, wie oft und wann Onkologen eine Therapie-Begrenzungs-Entscheidung (TBE) bei Krebspatienten am Lebensende treffen. mehr

  • Ethische Aspekte mobiler Gesundheitstechnologien

    24. April 2018

    Eine BMBF-Forschungsgruppe untersucht interdisziplinär Chancen und Herausforderungen, die Fitness-Apps und andere mobile digitale Entwicklungen im Gesundheitsbereich mit sich bringen. mehr

  • Fatale Tröpfchen

    19. April 2018

    LMU-Wissenschaftler haben einen Mechanismus entschlüsselt, der bei zwei neurodegenerativen Erkrankungen eine zentrale Rolle spielt. mehr

  • Gefährliche Gerinnsel hemmen

    09. April 2018

    Blutgerinnsel in Schlagadern führen zu Herzinfarkten und Schlaganfällen. LMU-Mediziner zeigen, dass neuartige Wirkstoffe, die für die Leukämietherapie entwickelt wurden, in niedriger Dosierung die Gerinnselbildung selektiv hemmen. mehr

  • LMU-Medizin als Innovationsmotor

    06. April 2018

    Mit rund 500 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Medizin und Forschung ging der fünfte Jahresempfang des Klinikums der LMU in der Großen Aula der Universität über die Bühne. Das Klinikum hatte ihn unter das Motto „LMU Innovationen“ gestellt. mehr

  • Prof. Dr. Andreas Humpe wird neuer Leiter der Transfusionsmedizin

    28. März 2018

    Zum 1. April 2018 übernimmt Prof. Dr. Andreas Humpe die Abteilung für Transfusionsmedizin, Zelltherapeutika und Hämostaseologie (ATMZH) mit Blutdepot am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität. Der neue Chefarzt kommt vom Klinikum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Mit ihm konnte ein ausgewiesener Experte für die Stammzell-Therapie gewonnen werden. mehr

  • Prof. Dr. Liebig wird neuer Direktor des neu errichteten Instituts für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie

    28. März 2018

    Zum 1. April übernimmt Prof. Dr. Thomas Liebig den Lehrstuhl für Neuroradiologie an der Ludwig-Maximilians-Universität und die Direktion des neu errichteten Instituts für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, das aus der bisherigen Abteilung für Neuroradiologie hervorgeht. Der neue Ordinarius kommt von der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Er ist Spezialist für endovaskuläre (im Gefäß) Behandlungsverfahren unter anderem in der modernen Schlaganfalltherapie. mehr

  • Entzündungsreaktion nach Schlaganfall beschleunigt Atherosklerose

    15. März 2018

    Schlaganfall ist nach wie vor eine der Haupttodesursachen in entwickelten Ländern. Nach einem ersten Schlaganfall ist das Risiko für ein weiteres Ereignis über Jahre hin erhöht. Frühere Studien zeigten auf, dass insbesondere eine Atherosklerose in den großen Blutgefäßen deutlich mit rezidivierendem Schlaganfall assoziiert wird. mehr

  • Neues Graduiertenkolleg für Gesundheitsberufe

    15. März 2018

    Die Robert Bosch Stiftung fördert Promotionsprojekte zu Themen der „Interprofessionellen Lehre in den Gesundheitsberufen“. mehr

  • 32 Treffer gegen Schlaganfall

    12. März 2018

    Wissenschaftler haben die genetischen Daten von einer halben Million Probanden untersucht, um Ursachen der komplexen Gefäßkrankheit im Erbgut zu finden. LMU-Forscher haben die Megastudie koordiniert. mehr

  • Ein Schub für den Stoffwechsel

    09. März 2018

    Mit einer neuen Technik zeigen LMU-Forscher am Beispiel der Fruchtfliege welchen bislang unbekannten Effekt sogenannte Deacetylase-Inhibitoren auf die Aktivität des Metabolismus haben. mehr

  • Sehschärfenvorhersage bei feuchter AMD

    08. März 2018

    Künstliche Intelligenz (KI) wird in vielen Bereichen des täglichen Lebens eine immer größer werdende Rolle spielen. Viele Experten sehen die Medizin als einen der wichtigsten Bereiche für maschinelles Lernen und KI an. Die Augenheilkunde nimmt hierbei eine Pionierrolle ein, da viele Daten zur Verfügung stehen und vielfältige Auswertungen möglich sind. mehr

  • Professor Christian Haass erhält den Brain Prize

    3. März 2018

    Er gilt als der weltweit bedeutendste Preis für Hirnforschung: In diesem Jahr geht der mit einer Million Euro dotierte "Brain Prize" an vier Alzheimer-Forscher. Zu den Preisträgern gehört Professor Christian Haass, Inhaber des Lehrstuhls für Stoffwechselbiochemie an der LMU und Sprecher des Münchner Standorts des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). mehr

  • Schlankmacher für neutrophile Granulozyten

    01. März 2018

    Bei einer Entzündungsreaktion gelingt es neutrophilen Granulozyten, selbst durch dichtestes Gewebe zu dringen. Dabei spielt das Protein Myosin 1f eine wichtige Rolle. Das zeigt eine Studie unter der Leitung von Professor Barbara Walzog und Melanie Salvermoser vom Walter-Brendel-Zentrum der LMU. Die Ergebnisse sind aktuell im Fachmagazin Blood veröffentlicht. mehr

  • Die Entdeckung einer neuen Krankheit

    26. Februar 2018

    Seit vielen Jahrzehnten ist der Botenstoff TGF-β1 bekannt, doch seine Bedeutung wird immer noch kontrovers diskutiert. Ärzte und Wissenschaftler des Dr. von Haunerschen Kinderspitals der LMU-Medizin haben im Rahmen eines internationalen Netzwerkes jetzt erstmals Kinder mit einem TGF-β1-Funktionsverlust identifiziert. Damit könnten sich Möglichkeiten für die Therapie dieser seltenen Erkrankung eröffnen. mehr

  • Neue Nachwuchsgruppe zur Stressbewältigung im Herz

    26. Februar 2018

    Am Institut für Prophylaxe und Epidemiologie der Kreislaufkrankheiten startet unter Leitung von Herrn Dr. Alexander Bartelt eine neue Nachwuchsgruppe. Ziel der Forscher ist es, zelluläre Stressreaktionen im Herz zu entschlüsseln. Ihre Ergebnisse wollen sie in den klinischen Alltag übertragen. mehr

  • Dr. Rusche-Forschungspreis der Deutschen Stiftung für Herzforschung und der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

    17. Februar 2018

    Im Rahmen der diesjährigen Deutschen Herzchirurgentagung ist Herr Dr. Nikolaus Thierfelder für sein Forschungsprojekt zur Herstellung patientenindividueller Gefäßprothesen mit dem "Dr. Rusche-Forschungspreis" ausgezeichnet worden. mehr

  • Kombination aus Überwärmung von Tumoren und Chemotherapie verbessert Behandlungserfolg bei Patienten mit Weichteilsarkomen

    15. Februar 2018

    Die am 15. Februar 2018 veröffentlichten Ergebnisse in der renommierten Fachzeitschrift Jama Oncology zeigen weltweit erstmals innerhalb einer randomisierten Studie einen eindeutigen Behandlungsvorteil durch Hinzunahme der regionalen Hyperthermie zur Chemotherapie. Die neuartige Therapiekombination führte zu einer Verkleinerung der Tumoren und Verbesserung der operativen Ergebnisse. Der signifikante Überlebensvorteil der Patienten wurde durch die längerfristige Tumorkontrolle am Ort der Überwärmung bestätigt. mehr

  • Humboldt-Stipendiaten an der Medizinischen Fakultät

    12. Februar 2018

    2017 haben sich erneut zahlreiche Humboldt-Stipendiaten für einen Forschungsaufenthalt an der Medizinischen Fakultät der LMU entschieden. Im Rahmen eines Humboldt-Stipendiums ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung hochqualifizierten, promovierten ausländischen Wissenschaftlern, ein Forschungsvorhaben eigener Wahl in Deutschland durchzuführen. mehr

  • Therese von Bayern-Preis für Verina Wild

    09. Februar 2018

    Sieben Wissenschaftlerinnen erhalten den Therese von Bayern-Preis 2017 für ihre außerordentlichen Forschungsleistungen. Unter ihnen Dr. Verina Wild mit ihrer Forschung in den Bereichen Medizinethik und Methoden ethischer Entscheidungsfindungen sowie Fragen der Gerechtigkeit und Vulnerabilität. mehr

  • Professor Riethmüller erhält Preis der Deutschen Krebshilfe für seine Forschungsleistungen

    05. Februar 2018

    Professor Gert Riethmüller, emeritierter Direktor des Instituts für Immunologie der Medizinischen Fakultät der LMU, erhält den Preis für seine Pionierarbeit und seine bahnbrechenden Erfolge in der Entwicklung von therapeutisch einsetzbaren Antikörpern bei Krebserkrankungen. mehr

  • Erika von Mutius hielt Vortrag in Davos

    29. Januar 2018

    Die unverzichtbare Rolle der Forschung für die Innovation hat eine Delegation des Europäischen Forschungsrates (ERC) auf dem Treffen vertreten. Mit dabei: die Asthma- und Allergiespezialistin vom Haunerschen Kinderspital der LMU. mehr