Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Betreuung des Ph.D. Medical Research

Ph-D-farbigBetreuer bzw. Betreuerin

Der Doktorand oder die Doktorandin wird von einer prüfungsberechtigten Person betreut (Betreuer/Betreuerin), die der Medizinischen Fakultät, einer anderen Fakultät der LMU oder einer externen Einrichtung angehören kann.

Betreuungskommission (Thesis Advisory Committee, TAC)

Im ersten Fachsemester des Promotionsprojekts (spätestens jedoch bis Ende des zweiten Fachsemesters), wird für jeden Doktoranden bzw. jede Doktorandin eine Betreuungskommission eingesetzt. Diese besteht aus dem Betreuer bzw. der betreuerin, einem zweiten Gutachter und einer dritten Person. Die im Promotionsprojekt berührten Gebiete sollten angemessen berücksichtigt werden.

Mindestens zwei Mitglieder der Betreuungskommission müssen der Medizinischen Fakultät angehören.

Zielvereinbarung & Zwischenevaluierungen

Zielvereinbarung

Zusammen mit der Betreuungskommission schließt der Doktorand bzw. die Doktorandin eine Zielvereinbarung ab, welche nicht nur die Betreuungsverhältnisse widerspiegelt, sondern auch Informationen zum geplanten Projekt, Meilensteine, curriculare Anteile und ähnliches enthält. Die Zielvereinbarung wird von allen Mitgliedern des TACs und dem Doktoranden bzw. der Doktorandin unterschrieben. Sie muss spätestens zum Ende des zweiten Fachsemesters vorliegen, da der Doktorand bzw. die Doktorandin sonst exmatrikuliert wird.

Zwischenevaluierungen

In regelmäßigen Abständen hat sich die Betreuungskommission mit dem Doktoranden bzw. der Doktorandin zu treffen und Zwischenevaluierungen durchzuführen. Diese müssen spätestens im 3. und 5. Fachsemester stattfinden. Entsprechen die Ergebnisse der Zielvereinbarung, so kann das Promotionsprojekt weitergeführt werden. Sind Korrekturen an der ursprünglichen Zielvereinbarung notwendig, so wird eine Änderungsvereinbarung festgelegt.

Stellt die Betreuungskommission fest, dass vereinbarte Leistungen nicht erbracht wurden, so kann festgelegt werden, welche zu wiederholen sind. Sollten die Leistungen auch im Rahmen einer Wiederholungsmöglichkeit nicht erbracht werden, so ist davon auszugehen, dass auch die vereinbarten Ziele für die Zulassung zur Disputation voraussichtlich nicht erbracht werden können. Die Betreuungskommission wird aufgelöst und das Promotionsprojekt wird beendet.

Bitte beachten Sie, dass alle Formulare automatisch im Onlineportal in Ihrem persönlichen Fortschrittsbaum erstellt werden, wenn Sie dort die entsprechenden Angaben machen!

Downloads