Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Themensuche "Stammzellen"

  • Stammzellen zur Teilung angeregt

    17. Mai 2018

    Stammzellen im Gehirn können sich teilen und bilden zeitlebens Nervenzellen, die an verschiedenen Hirnfunktionen wie dem Gedächtnis beteiligt sind. Eine neue Studie zeigt, dass auch die Scherkräfte der Gehirnflüssigkeit eine zentrale Rolle dabei spielen. mehr

  • Prof. Dr. Andreas Humpe wird neuer Leiter der Transfusionsmedizin

    28. März 2018

    Zum 1. April 2018 übernimmt Prof. Dr. Andreas Humpe die Abteilung für Transfusionsmedizin, Zelltherapeutika und Hämostaseologie (ATMZH) mit Blutdepot am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität. Der neue Chefarzt kommt vom Klinikum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Mit ihm konnte ein ausgewiesener Experte für die Stammzell-Therapie gewonnen werden. mehr

  • Neue Nervenzellen fürs Gehirn

    27. Oktober 2016

    Junge Nervenzellen integrieren sich vollständig in beschädigte Nervennetzwerke der Sehrinde, wie eine neue Studie zeigt. Verliert unser Gehirn Nervenzellen, kann es diesen Verlust selbst kaum kompensieren. Wissenschaftler und Ärzte hoffen daher, mit transplantierten Nervenzellen Schäden durch Verletzungen oder Krankheiten auszugleichen. mehr

  • Zelltod mit Ansage

    26. Oktober 2016

    LMU-Wissenschaftler haben aufgeklärt, wie epigenetische Mechanismen in frühen Phasen der Neurogenese zum späteren Absterben von Nervenzellen führen. mehr

  • Wissenschaftsstiftung des Jahres

    4. April 2016

    Die Care-for-Rare Foundation ist diesjähriger Träger des Preises „Wissenschaftsstiftung des Jahres“, den die Deutsche Universitätsstiftung (DUS) und die Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements ausgelobt haben. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde im Rahmen der achten Gala der Deutschen Wissenschaft am 4. April 2016 in Berlin vergeben. mehr

  • Ernst Schering Preis für Magdalena Götz

    9. Dezember 2013

    Magdalena Götz, Inhaberin des Lehrstuhls für Physiologische Genomik an der LMU und Direktorin des Instituts für Stammzellforschung am Helmholtz Zentrum München, wird von der Schering Stiftung mit dem Ernst Schering Preis 2014 ausgezeichnet. mehr

  • Darmkrebs

    Jahresbericht 2010

    Ein Tumor ist ein heterogenes Gebilde aus differenzierten Tumorzellen und undifferenzierten Tumorstammzellen. „Diese Tumorstammzellen sind mutmaßlich der Ursprung von Krebs und treiben das Tumorwachstum und vor allem die Entwicklung von Tochtergeschwulsten an“, sagt Prof. Thomas Kirchner, Direkter des Pathologischen Instituts der LMU. Einiges spricht sogar dafür, dass nur Tumorstammzellen Tochtergeschwulste bilden können. mehr