Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Der Mediziner Berthold Koletzko tritt eine neu eingerichtete Else Kröner Senior-Professur für Pädiatrie am LMU Klinikum an

16. Oktober 2020

Wie wirken sich frühe Stoffwechsel- und Ernährungsfaktoren langfristig auf die Gesundheit aus? Wie prägt die Ernährung als Baby dessen weiteres Leben? Welchen Einfluss hat dabei das Stillen? Das sind Fragen, die der Pädiater Berthold Koletzko, Professor am Dr. von Haunerschen Kinderspital des LMU Klinikums, seit langen Jahren analysiert – und nun auf einer neu eingerichteten Stiftungsprofessur am Klinikum weiter untersucht.

koletzko_berthold Prof. Dr. Dr. Berthold Koletzko (Bild: LMU Klinikum)

Die neue Professur wird für fünf Jahre unterstützt. Eine Million Euro gibt die Else Kröner-Fresenius-Stiftung aus Bad Homburg. Ein Teil davon soll gezielt in die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit dem Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München (TUM) fließen. Das LMU Klinikum ergänzt über die Kinderklinik die finanzielle Ausstattung intern um eine weitere halbe Million Euro und stellt Koletzko und seiner Arbeitsgruppe Labor- und Arbeitsräume zur Verfügung.

In seinen Arbeiten geht es Berthold Koletzko um das Risiko für später entstehendes Übergewicht und Adipositas sowie damit assoziierte Erkrankungen wie Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall. Welchen Einfluss haben die frühen Lebensbedingungen? Und wie lässt sich das Risiko senken? Hier koordinieren Koletzko und seine Mitarbeiter*innen drei große, langfristig angelegte europäische randomisierte klinische Studien, die den Einfluss der Ernährung im Säuglings- und Kleinkindalter über viele Jahre hinaus bis zum Erwachsenenalter untersuchen und Präventionsempfehlungen erarbeiten.

Quelle: LMU Klinikum