Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Markus Kipp

Kontakt

Telefon: 089-2180-72698

Arbeitsgruppe

Neuroanatomie, Lehrstuhl II Anatomie

Forschungsmodulprojekt

Aus pathologischer Sichtweise führen bei Multiple Sklerose Patienten zwei verschiedene Mechanismen zum Untergang von Nervenzellen und so zu einer klinischen Beeinträchtigung: Fokale, autoimmune Entzündung und diffuse degenerative Prozesse der weißen und grauen Substanz. Wie sich beide Komponenten der Erkrankung gegenseitig beeinflussen, und in welchem Ausmaß beide zu einer Zerstörungen definierter neuronaler Strukturen führen (Somata, Axone, Dendriten, Synapsen) ist nicht hinreichend verstanden. Im Rahmen dieses Projektes verwenden wir ein neu-etabliertes Multiple Sklerose Tiermodell und Gold-Standard morphologischen Methoden (unter anderem 3D-Rekonstruktionen, Stereologie, Golgi-Imprägnationen) um zu untersuchen, welche Mechanismen zur Neurodegeneration bei Multiple Sklerose führen. Außerdem werden morphologische Methoden mit moderner PET-Bildgebung verknüpft, um wertvolle Rückschlüsse auf humanpathologische Vorgänge schließen zu können. Wir erhoffen uns von diesem Projekt einen wertvollen Beitrag zum Verständnis pathologischer Vorgänge im Gehirn von Multiple Sklerose Patienten.