Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mildred Scheel Forschungsprofessur für Dr. Irmela Jeremias

24. März 2017

Zum Februar 2017 hat Privatdozentin Dr. Irmela Jeremias die Mildred Scheel Forschungsprofessur "Translationale Apoptose-Forschung" in der Pädiatrischen Onkologie angetreten.

Dr. Jeremias erhält die Förderung in Höhe von einer Million Euro über fünf Jahre für ihre Arbeiten zur Verbesserung der Leukämiebehandlung. Dies ermöglicht ihr, Leukämienzellen von Münchner Patienten in komplizierten molekularen und funktionellen Ansätzen zu charakterisieren, um neue therapeutische Ansatzpunkte zu finden. Nach einem gemeinsamen Berufungsverfahren wird die Kinderärztin Dr. Irmela Jeremias als Universitätsprofessorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Patientenversorgung und Lehre am Dr. von Haunerschen Kinderspital des LMU-Klinikums tätig sein. Gleichzeitig leitet sie ihre Arbeitsgruppe am Hämatologikum des Helmholtz Zentrums München.

Die Deutsche Krebshilfe unterstützt das Gebiet der Krebsforschung und -therapie vielfältig. Neben der Förderung einzelner klinischer und wissenschaftlicher Projekte fördert sie gezielt den wissenschaftlichen Nachwuchs wie Doktoranden, PostDoktoranden und Nachwuchsgruppen im Max Eder Nachwuchsprogramm. Die Mildred Scheel Forschungsprofessur stellt die höchste Form der Nachwuchsförderung der Deutschen Krebshilfe dar und wird jährlich an eine deutsche Wissenschaftlerin oder einen deutschen Wissenschaftler vergeben. Mit der Mildred Scheel Forschungsprofessur fördert die Deutsche Krebshilfe "junge, hochqualifizierte Wissenschaftler, die auf innovativen Gebieten der kliniknahen onkologischen Grundlagenforschung oder der klinischen Krebsforschung tätig sind".

Quelle: Pressemitteilung Universitätsklinikum (Text und Bildnachweis)