Medizinische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschergruppe zu Big Data in der Medizin

06. März 2017

LMU-Neuroinformatiker verbessern die Analyse bildgebender Verfahren in der Medizin.

forschergruppe Foto: Tyler Olson / fotolia.com

LMU-Neuroinformatiker Christian Wachinger richtet eine neue Nachwuchsforschergruppe zur Auswertung bildgebender Verfahren in der Medizin ein. Seine Gruppe „Computational Population Modeling from Big Medical Image Data“ wird im Rahmen des Zentrums Digitalisierung.Bayern in den kommenden fünf Jahren mit 1,25 Millionen Euro gefördert.

Christian Wachinger ist Professor für neurobiologische Forschung an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der LMU. Der Neuroinformatiker forscht darüber, wie sich medizinische Bilddaten automatisch analysieren lassen. So fallen zum Beispiel bei der Magnetresonanztomographie (MRT) Bilder an, die einen Blick ins Innere des Körpers ermöglichen und Organveränderungen sichtbar machen. Im Rahmen seiner neuen Forschergruppe wird Christian Wachinger neue Algorithmen entwickeln, mit denen sich große Mengen an MRT-Scans gezielt untersuchen lassen.

Mithilfe solch digitaler Analysemethoden lässt sich systematisch erkennen, welche körperlichen Veränderungen mit bestimmten Krankheiten einhergehen. Dieses Wissen hilft, die individuelle Diagnose bei Patienten zu verbessern. Zudem können durch die vergleichende Analyse großer Patientendaten neue Biomarker identifiziert werden.

Quelle: Pressemitteilung LMU (Text und Bildnachweis)